Sommerlager 2013 - schön war´s

Am 09. August machten sich 30 Leinacher Pfadfinder auf den Weg nach Arnstein. Für eine Woche zelteten sie inmitten eines Solarfeldes mit dem Thema „Ich bin ein Scout - holt mich hier raus!“. Zu Beginn gaben alle Kinder ihre Luxusprodukte wie Handy, Kissen und Süßigkeiten beim Stammesvorstand Benedikt Dörner ab. Jeden Tag hatten die Teilnehmer die Chance eines dieser Luxusprodukte zurückzugewinnen, beispielsweise durch Vortragen eines Gedichtes oder Essen eines rohen Eies. Außerdem konnte sich die Gruppe täglich bei verschiedenen Herausforderungen ihren Nachtisch durch Sammeln von Sternen erspielen. Für diese wurden Lagerbauten wie ein Bannermast, ein Pizzaofen und eine Hochfeuerstelle errichtet. Bei einer Lagerolympiade wurden die Sterne aus einem „Teich“ und aus „Treibsand“ geborgen. Auch für das Feuermachen ohne Streichhölzer und Feuerzeug, als einziges Hilfsmittel war ein Feuerstein zugelassen, wurden Sterne erspielt. Während des Lagers stiegen zwei Wölflinge (das sind die jüngsten Pfadfinder) in die nächste Stufe, zu den Jupfis auf. Von ihrer bisherigen Gruppe begleitet, galt es zunächst ein Netz aus Seilen zu überwinden. Auf der anderen Seite angekommen wurden sie von den Jupfis in Empfang genommen. Täglich gaben alle Teilnehmer ihre Stimme für eine Person ab, die ihnen an diesem Tag besonders positiv begegnet ist. Am letzten Abend wurde dann derjenige mit den meisten Stimmen feierlich zum „Masterscout“ gekürt. Die Stammesvorsitzenden Johannes Endres, Benedikt Dörner und Helga Dörner überreichten ihm das leuchtende Halstuch, einen Pfadfinderwimpel sowie den Segen Gottes. Anschließend ließ die Gruppe den Abend in geselliger Runde am Lagerfeuer ausklingen in Vorfreude auf die nächste Aktion.

zu den Bildern

72 Stunden Aktion

Jahresaktion 2013

Scoute Dich!